«Zocken bis in den Ruin»

«Zocken bis in den Ruin»

Glücksspiele im Netz machen besonders schnell abhängig. Jeder fünfte hat sein Spielverhalten nicht unter Kontrolle. 2.8 Prozent der Schweizer spielen risikoreich, 0.2 Prozent sind spielsüchtig. Bei vielen Spielsüchtigen kommen noch andere Probleme wie Depressionen oder Alkoholabhängigkeit dazu.

«In extremen Fällen vergessen die Leute sogar das Essen und vernachlässigen die Körperhygiene.», erläutert PD Dr. med. Jochen Mutschler, Chefarzt der Privatklinik Meiringen in einer Reportage der Neuen Zürcher Zeitung NZZ.

Nachfolgend der Bericht der NZZ vom Mittwoch, 9. Oktober 2019.