Swiss Arbeitgeber Award 2021 - Prämiert als Top Arbeitgeber

Swiss Arbeitgeber Award 2021 - Prämiert als Top Arbeitgeber

Am Donnerstag, 18. November, fand im Lake Side in Zürich die Verleihung des 21. Swiss Arbeitgeber Awards statt. Mit Rückmeldung von über 46'047 Mitarbeitenden aus 165 Unternehmen aus der Schweiz und Liechtenstein hat die grösste Mitarbeiterbefragung der Schweiz in diesem Jahr einen neuen Teilnehmerrekord erreicht.

Zu den besten Arbeitgebern gehören und ausgezeichnet worden sind die Privatklinik Meiringen (5. Rang, Kategorie 255-999 Mitarbeitende; die Rehaklinik Hasliberg, (10. Rang, Kategorie 100-249 Mitarbeitende) und die Michel Service (10. Rang, Kategorie 50-99 Mitarbeitende). Da nur Unternehmungen ab 50 Mitarbeitenden ausgezeichnet worden sind, konnte die Stiftung Helsenberg am Nominationsverfahren nicht teilnehmen.

Der Verwaltungsrat, die Klinikdirektion und die Geschäftsleitungen sind hoch erfreut über die Auszeichnungen und bedanken sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Teilnahme bei der Befragung und für die hervorragende Bewertung.


Aus der Medienmitteilung des Swiss Arbeitgeber Award:
«Der Swiss Arbeitgeber Award ist der aussagekräftigste Award zur Beurteilung der Arbeitgeberattraktivität. Denn bei diesem Award zählen einzig und allein die detaillierten Beurteilungen der eigenen Mitarbeitenden. Der wissenschaftlich entwickelte Fragebogen besteht dabei aus rund 60 Fragen und wird im Durchschnitt von 75% aller Mitarbeitenden eines Unternehmens ausgefüllt. Damit sind die Bewertungen äusserst repräsentativ und es ergibt sich ein differenziertes Abbild der Arbeitswelt in einem Unternehmen. 57 Unternehmen wurden prämiert. Neu erhielten in diesem Jahr weitere 57 Unternehmen ein Qualitäts-Siegel. Diese Unternehmen haben ein gutes Bewertungsniveau erreicht, gehören aber nicht zu den besten Arbeitgebern der Schweiz und erhielten daher keinen Rang.

Die Mitarbeitenden beurteilten ihren Arbeitgeber in Bezug auf alle für die Zufriedenheit und Commitment relevanten Themen der Arbeitssituation. Die folgenden drei Dimensionen der Arbeitssituation haben, bezogen auf alle 165 Unternehmen, den grössten Einfluss auf das Mitarbeitercommitment:

1. Unternehmensstrategie, d.h. die Mitarbeitenden wollen wissen, wohin sich das Unternehmen entwickelt

2. Arbeitsinhalt, d.h. die Mitarbeitenden möchten ihre Kenntnisse und Fähigkeiten voll einsetzen können

3. Einbindung der Mitarbeitenden, d.h. die Mitarbeitenden wollen einbezogen werden und genügend Freiraum für Entscheidungen haben

Interessant ist darüber hinaus, dass die Zusammenarbeit im Unternehmen und die Kundenorientierung in der Corona-Zeit viel wichtiger geworden sind. Das lässt sich damit begründen, dass diese beiden Themen in dieser Zeit stärker in den Fokus geraten sind und schwieriger zu bewältigen sind.

Bei den Bewertungen fällt auf, dass die Arbeitsbelastung in vielen Unternehmen noch weiter angestiegen ist. Teilweise hat ein Teufelskreis begonnen: Starke Belastungen führen zu mehr Ausfällen und dadurch müssen die verbleibenden Mitarbeitenden noch mehr übernehmen, was die Belastung noch einmal erhöht. Es blieb teilweise nicht einmal ausreichend Zeit für Neurekrutierungen und für die Integration von neuen Mitarbeitenden, was wiederum einen Einfluss auf die Zusammenarbeit, auf die Teams und auf die Stimmung (Spirit) hatte.»

Weitere Informationen: https://swissarbeitgeberaward.ch/