Aktuelles

Aktuelles

02.02.2021 Mietwäsche für Ferienwohnungen

Die Wäscherei Haslital bietet auch privaten Ferienwohnungsbesitzern ein Angebot zur Miete von Bettwäsche und Tüchern: Duvet- und Kissenüberzug, Hand- und Duschtuch, Lavette und Badvorlage

26.01.2021 Matthias Güdel wird neuer Direktor der Privatklinik Meiringen

Der seit 2014 amtierende Direktor der Privatklinik Meiringen, Dr. Christian Pfammatter, tritt per Mitte 2021 in den Ruhestand. Sein Nachfolger wird Matthias Güdel, heutiger Spitalleiter Sonnenhofspital Bern, wohnhaft in Steffisburg.

20.01.2021 Gefährdete Retter: Trauma und posttraumatische Stresssymptome bei Notfallpersonal

Forscher der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern (UPD) haben zum ersten Mal ein unterschiedliches Ausmaß an posttraumatischen Stresssymptomen (PTSS) bei Notfallpersonal und Rettungskräften nachgewiesen. Gemäss der Studie zeigen Mitarbeitende der Notaufnahme und der Psychiatrie das höchste Maß an PTSS sowie Selbstmordgedanken und dysfunktionale Bewältigungsstrategien. Die Studie unterstreicht den dringenden Bedarf an berufsspezifischen Schulungen zur Verbesserung der Lebensqualität von Rettungskräften und der Fähigkeit, mit arbeitsbedingten Traumata umzugehen. An der Studie beteiligt ist auch Prof. Dr. med. Thomas J. Müller, Chefarzt Privatklinik Meiringen.

14.01.2021 Reportage Schweizer Bauer

In der Jubiläumsbeilage der Zeitschrift «Schweizer Bauer» sind zwei Reportagen in Zusammenarbeit mit der Privatklinik Meiringen erschienen. In der ersten Reportage wird über die Krankheitsgeschichte von zwei Bauern geschrieben, im zweiten Artikel gibt der Fachspezialist Urs Nufer, Leiter Sozialdienst Privatklinik Meiringen, Tipps wie man mit Burnout-Symptomen umgeht.

14.01.2021 «Chats - Die Dating-Falle»

Das Magazin «Beobacher» bringt in der Ausgabe 1/2021 als Titelthema einen Insiderbericht zur Suche nach Sex, Gesellschaft oder Liebe auf dubiosen Chatportalen mit deren Folgen. Im Artikel erläutert PD Dr. med. Jochen Mutschler, Chefarzt der Privatklinik Meiringen, wie sich ein Suchtverhalten entwickeln kann.

23.12.2020 765 Dienstjahre

Leider war es in diesem Jahr nicht möglich, die Jubilarinnen und Jubilare an einer Feier zu ehren. Dem Verwaltungsrat und den Klinikdirektionen ist es aber wichtig, gerade in der aktuellen Lage den langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihr Engagement und ihren Einsatz zu danken. Ein feierlicher Anlass wird später nachgeholt.